Unternavigation / Sub Navigation

Standardverweise

Spieleprogrammierung

Inhalte
  • Grundlagen Engine-Design
  • Systemprogrammierung für Spiele
  • Audioprogrammierung
  • Animationsprogrammierung
  • Simulationstechnik
  • Netzwerkprogrammierung
  • Gameplay-Programmierung
  • Game AI
  • Interface-Programmierung
Lernziele Die Studierenden bekommen einen breiten Überblick über die verschiedenen technischen Aspekte, die in der Spieleentwicklung von Relevanz sind. Sie sollten damit den Aufbau existierender Spiele-Engines verstehen und eigene entwerfen können. Ausgenommen sind in dieser Veranstaltung Konzepte der Grafik und der Tool-Programmierung, da diese in Spezialveranstaltungen behandelt werden.
Lehrform
Art und Umfang
Vorlesung (2 SWS)
Übung (2 SWS)
Seminar/Seminaristischer Unterricht
Labor
Projekt
Voraussetzungen für die Teilnahme Beherrschung des Lehrstoffes der Module „Digitale Spiele“, „C/C++-Programmierung“ und „Lineare Algebra“
Prüfungsvorleistung Regelmäßige Teilnahme an der Vorlesung
Regelmäßige Teilnahme an den Übungen
Regelmäßige Bearbeitung von Haus-/Laborarbeiten
Bestehen von Leistungsstandkontrollen
Prüfungsform
Art und Umfang
Schriftliche Prüfung (90 Minuten Bearbeitungszeit)
Mündliche Prüfung
Prüfung am PC
Hausarbeit/Projekt mit Kolloquium
Verwendbarkeit
Informatik PF WPF
Informatik - Digitale Medien und Spiele (Schwerpunkt Medien) PF WPF
Informatik - Digitale Medien und Spiele (Schwerpunkt Spiele) PF WPF
Informatik - Sichere und mobile Systeme PF WPF
Medizininformatik PF WPF
Angebot Sommersemester Wintersemester Unregelmäßig
Arbeitsaufwand
ECTS-Punkte Kontaktzeit Selbststudium
5 60 Stunden 90 Stunden
Lehrende(r) Prof. Dr. C. Lürig
Modulverantwortliche(r) Prof. Dr. C. Lürig
Änderungsdatum 19.01.2017
Christian Bettinger, 19. Januar 2017